Zum Gewinnspiel »

Ob man sich impfen lässt, ist stets eine individuelle Entscheidung. Sie hängt stark von den persönlichen Lebensumständen ab: Wer viel reist, und das auch in ärmere Länder mit schlechteren Hygienestandards, braucht in der Regel mehr Impfungen als jemand, der nur in Deutschland Urlaub macht. Trotzdem ist der persönliche Impfschutz immer auch der Schutz der Allgemeinheit. Denn wer geimpft ist, und nicht erkrankt, kann auch andere nicht anstecken. Davon profitieren in erster Linie Kinder, ältere Menschen und solche mit einem schwachen Immunsystem.  In Australien beispielsweise waren die Masern im Prinzip ausgerottet. Doch Touristen brachten den Erreger wieder ins Land, sodass neue Infektionen ausgelöst wurden. In der Schweiz brechen die Masern regelmäßig mit schweren Folgen aus. Die deutsche Bevölkerung ist jedoch recht gut gegen Masern geimpft. Dadurch halten sich die Ausbrüche im Grenzgebiet im Rahmen.

Richtlinien für Impfungen in Deutschland

Solche und andere Fälle diskutieren die Mitglieder der ständigen Impfkommission (STIKO) bei ihren halbjährlichen Treffen. Dabei haben sie nicht nur Deutschland, sondern die Infektionsgefahr auf der ganzen Welt im Blick. Die STIKO entwickelt auf Basis ihrer Erkenntnisse den Impfkalender des Robert-Koch-Instituts, der als Leitlinie für Ärzte gilt.

In Deutschland erhalten 90 Prozent der Kinder regelmäßig Impfungen. Die Impfungen werden im Rahmen der sogenannten U-Untersuchungen vom Kinderarzt vorgenommen. Dabei findet auch stets ein Beratungsgespräch statt. Eine Impfpflicht gibt es in Deutschland nicht, lediglich eine Empfehlung zur Impfung.

Wichtig: Impfungen im Kindesalter

Viele Impfungen erfordern eine zweite Gabe des Impfstoffes, um ausreichend Schutz zu gewährleisten. Dazu gehören beispielsweise Röteln, Mumps oder eben Masern. Gerade dieser zweite Termin wird häufig vergessen.

Impfungen

Stringente Impfungen sind im Kindesalter besonders wichtig, weil so eine Grundimmunisierung entsteht. Darum beginnen die Impfungen in Deutschland bereits mit sechs Wochen mit der Rotsviren-Impfung. Babys ab acht Wochen können dann gegen Keuchhusten, Kinderlähmung, Tetanus, Diphterie und Hepatitis B geimpft werden. Hinzu kommen Impfungen gegen Pneumokokken und das Bakterium Haemophilus influenzae Typ b. Mit einem Jahr sind weitere Impfungen empfohlen:

  • erneute Schutzimpfung gegen Masern, Mumps und Röteln
  • Meningokokken C
  • Windpocken
Infomappe anfordern

Das Immunsystem von Kleinkindern ist noch sehr anfällig. Darum raten Ärzte dazu, die Grundimmunisierung bis zum 14. bzw. 23. Lebensmonat abzuschließen. Danach braucht man das Leben lang die Impfungen nur noch ab und an aufzufrischen. Ein wirksamer Impfschutz gegen folgende Krankheiten ist jedoch auch für Erwachsene stets sinnvoll:

  • Keuchhusten
  • Tetanus
  • Diphterie
  • Hepatitis B
  • Polio

Die Schwenninger unterstützt Sie mit vielen hilfreichen Tipps und Informationen zum Thema Impfungen! Fordern Sie unsere kostenfreie Infomappe an!

Reise- und ergänzende Impfungen

Je nach Lebenssituation können weitere Impfungen sinnvoll sein. So sollten Senioren möglichst eine Grippeimpfung wahrnehmen, da sie durch eine Influenza besonders stark geschwächt werden können. Auch die Impfung gegen Herpes zoster kann in einem Alter ab 60 Jahren sinnvoll sein. In vielen Regionen Süddeutschlands ist eine Impfung gegen das FSME-Virus ratsam. Zecken übertragen dieses Virus, das eine Form der Hirnhautentzündung auslöst (Frühsommer-Meningitis). Auch für Reiselustige, die in die Tropen oder andere Reisegebiete mit besonderem Infektionsrisiko reisen, können weitere Impfungen sinnvoll sein. Die STIKO empfiehlt jungen Mädchen und Jungen zwischen neun und 14 Jahren, möglichst vor dem ersten Geschlechtsverkehr, eine HPV-Impfung. Das HP-Virus kann Gebärmutterhalskrebs auslösen.  Der Hausarzt und die Gesundheitsämter stehen für eine Beratung zur Verfügung.

Reise-Impfung

Unser Tipp:
Insbesondere, wer mit kleinen Kindern, kranken oder alten Menschen in einem Haushalt lebt, sollte sich auch zum Schutz der anderen impfen lassen.

Zusätzliche Informationen zu Impfungen gegen Menigokokken können Sie hier nachlesen.

Infomappe anfordern

Sie möchten verreisen?
Die Schwenninger Krankenkasse unterstützt Sie mit hilfreichen Tipps zum Thema Impfungen und Arzneimitteln. Fordern Sie unsere kostenfreie Infomappe an.

Jetzt tolle Preise gewinnen

Preise

Jetzt einmalig registrieren und Gewinnchance auf den Monats- und Hauptpreis sichern!

Details zu den Gewinnen

Kommentar hinterlassen

Diese Themen könnten Sie auch interessieren

  • Gesunder Tee

    Gesunder Tee

    Wenn man nach einem ausgiebigen Spaziergang durchgefroren nach Hause kommt, gibt es nichts Schöneres, als die Hände an einer heißen Tasse Tee aufzuwärmen. Tee wärmt aber nicht nur von innen und außen, sondern macht gesund.

    Mehr lesen →

  • Calisthenics

    Calisthenics

    Calisthenics kommt ganz ohne kostspieliges Zubehör aus. Trainiert wird am und mit dem Körper. Das kann schweißtreibender sein, als man denkt.

    Mehr lesen →

Geben Sie einen Suchbegriff ein und drücken Sie die Enter-Taste um die Suche zu starten.